Premiere "Der Wunschsee" +++ 24. Großenhainer Theatertage +++ 3. Großenhainer Kulturnacht +++ Nachwuchsgruppe startet +++ Premiere Nachwuchsgruppe +++ Theaterstammtisch

 
Das Theaterspiel hat vor allem in Sachsen eine große Tradition. Seit 1961 wird in Großenhain unter dem Motto "Kinder spielen für Kinder" Theater gespielt. Unter der Leitung von Karl-Heinz Petrat, Deutschlehrer an der Clara-Zetkin-Oberschule, begannen sich Schüler im Unterricht intensiver mit dem Darstellenden Spiel zu beschäftigen. Erfolgreiche Stücke wie z.B. "Katz und Kätzchen", "Das Tierhäuschen", "Rotkäppchen", "Knirps und das Zirkuspferd", "Frau Holle" sind nur einige der über 65 Inszenierungen. Viele Jahre wurde ein regelmäßiges Kinderanrecht in Großenhain und Umgebung (Dresden, Riesa, Meißen u.a.) realisiert. Aber auch über Sachsen's Landesgrenzen hinaus sind wir bekannt.
 
Gastspiele, wie z.B. in Essen, Öhringen und Hanau gehören zu unserem Tourneeplan. Im Jahre 1992 zogen wir in unser heutiges Domizil. Hier gehört die Spielbühne Großenhain als eigenständige Arbeitsgemeinschaft zum Soziokulturellen Zentrum Alberttreff Großenhain. 
 
 Die künstlerische und organisatorische Leitung liegt in den Händen von Uwe Naumann, der das Theater nun schon über 20 Jahre leitet. Seit dem 01.01.2008 sind wir Mitglied im Landesverband AmateurTheater Sachsen e.V. (Lats) und somit auch Mitglied im Bund Deutscher Amateurtheater (BDAT). 
 

Die Spielbühne besteht zur Zeit aus 4 Gruppen: